Verschiedene Texte und Videos von und über unsere Klasse

 

Inhaltsverzeichnis:

1. Mit dem Kanu unterwegs 7A (2007)

2. Unser Fahrradschullandheim 6A

3. Unseres Klassenspiel 8A (2008)

4. Unseres Schullandheim Segeln 8A (2008)

 

Mit dem Kanu unterwegs - Schüler der 7A berichten


Am ersten Tag unserer Klassenfahrt, dem 21.05.07 trafen wir uns alle an der Doggenburg, um von dort aus mit einem Bus zu einem Übungssee zu fahren. Am See angekommen lernten wir Kanufahren und konnten freiwillig, oder auch unfreiwillig Schwimmen gehen. Als wir dann alle getrocknet und die Kanus verstaut waren, holte uns der Bus  wieder ab und brachte uns zum ersten Zeltplatz. Dort angelten ein paar und fingen sogar einen Fisch, den sie dann aber wieder freiließen. Am späten Abend begann es zu regnen. Und es regnete die ganze Nacht.

Der nächste Tag brachte zwar schönes Wetter mit, aber auch eine erste anstrengende Kanufahrt, die wir aber trotzdem gut meisterten. Als wir dann unseren zweiten Zeltplatz erleichtern, einen Campingplatz, hatten wir nur eine kurze Pause, bis wir auf dem spektakulären Hochseilgarten Sigmaringen herum klettern durften. Danach ging's ab in die Donau baden.

Am nächsten Tag paddelten wir einen weiteren Teil unserer Strecke auf der Donau. Durch unsere Übung waren wir teils schon recht gut, auch wenn ab und zu ein Paddel verloren ging. Wir schafften es auch, Jungs, die uns mit Wasser bespritzten, zu vertreiben. An diesem Tag zelteten wir auf einem Sportplatz, dessen D-Jugend unsere Jungs wagemutig zu einem Kick herausforderten - und wir gewannen.

Am Donnerstag paddelten wir weiter und übernachteten auf einer Bauernwiese. Gegenüber der Wiese befand sich wieder ein Sportplatz, auf dem ein spannendes Fußballspiel stattfand, dass sich die meisten von uns anschauten. Doch einigen wäre das Finale von "Germanys Next Topmodel" lieber gewesen.

Freitag, der 25.5.07 war der letzte Tag unserer Klassenfahrt. An diesem Tag paddelten wir nur noch eine kurze Strecke auf der Donau, bevor wir unsere Kanus "blitzblank schrubben" mussten!!!

Nach dem die Kanus sauber waren, konnten wir beruhigt in den Bus nach Stuttgart steigen.


Viel Spaß hatten wir mit unseren Betreuern: Ulrike, Tinr, Werner, Ole, Simon, Martin und natürlich unserem Klassenlehrer Michi Mezger. Wir freuen uns schon sehr auf die nächste gemeinsame Klassenfahrt!!!

Sarah&Greta

Aus dem Mittteilungen Weihnachten 2007, Freie Waldorfschule am Kräherwald

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Unser Fahrradschullandheim 6A

Vorspann:

Am Bahnhof (8:30)

Quartiermeister am Werk(Nachmittag)

Albaufstieg geschafft (14:00 und später)

Eiszeit(18:00)

Vor dem letzten Aufstieg (ca. 20:00)

Sie kommen! (ca. 20:30)

Jetzt "nur noch" Zeltaufbau (ca. 20:30 bis 22:00)


 

;

Unser Klassenspiel 8A

Ansprache von Hr. Metztger

Szene 1: Vor der Kathetrale

Szene 4: Pierre, ein Schriftsteller bekommt Kontakt zur Unterwelt

Szene 6: Im Gericht, nachdem Quasimodo gefangen wurde

Szene 8: Szene Auf dem Balkon mit Phöbus, Lys und Hermine, Quasimodo wird ausgepeitscht

Szene 10: In der Kathetrale bei Clode Frollo, dem Bischof

Szene 13: Clode erfährt, das Phöbus sich mit Esmeralda trifft

Szene 14: Im Bordell treffen sich Phöbus und Esmeralda

Szene 15: Das Gericht mit Esmeralda

Szene 16: Im Kerker, Clode will sie befreien

Szene 18: Esmeralda soll gehängt werde, doch dann...

Szene 22: Die Gauner versuchen Esmeralda zu befreien

Szene 23: Der König erfährt, das die Kathedrale gestürmt worden ist

Szene 24: Esmeralda und Quasimodo kommen sich näher

Szene 25: Clode zerrt Esmeralda aus der Kirche und liefert sich dem Gericht aus.

Applaus


 

Unseres Schullandheim Segeln 8A

;